Beschluss:

 

Der Verbandsgemeinderat Hermeskeil stimmt dem vorgelegten Planungsentwurf zu. Die Verwaltung wird beauftragt, vorhandene Fördermöglichkeiten und die Finanzierung zu prüfen.

 


 

Der Vorsitzende erteilt Herrn Architekt Simon Kolz, Reinsfeld, das Wort.

 

Architekt Kolz stellt die Entwurfsplanung vor. Durch die Installation des Aufzuges würden in der Tiefgarage des Rathauses zwei Stellplätze entfallen, unabhängig davon, ob dort ein Zu-/Ausstieg möglich sein wird. Grundsätzlich ist angedacht, über den Aufzug jede vorhandene Ebene, ausgenommen die im Dachgeschoss befindlichen Verbandsgemeindewerke, anfahren zu können. Der Eingangsbereich soll funktional und optisch aufgewertet werden. Die vorhandenen beiden Toiletten im Eingangsbereich sollen zu einer barrierefreien Toilette umgebaut werden. Insgesamt belaufen sich die Brutto-Baukosten auf 520.000,00 €. Darin enthalten sind auch einige notwendige brandschutztechnische Maßnahmen im Rathaus, wie der Einbau von brandschutzsicheren Türen im Treppenhaus.

 

Ratsmitglied König fragt nach dem Einspareffekt für den Fall, dass nicht allen Ebenen angefahren würden.

 

Architekt Kolz grenzt ein, dass sich nur eine geringe Kostenreduzierung ergebe, da lediglich einige Aufzugschachttüren wegfallen würden.

 

Ratsmitglied Moser bittet um Auskunft, wie die Verbandsgemeindewerke an den geplanten Aufzugschacht angebunden werden könnte.

 

Der Vorsitzende erläutert die Idee, die Büroräume der Verbandsgemeindewerke in den jetzigen Sozialraum zu verlegen und umgekehrt. Dies bedarf aber noch der weiteren Klärung. Anschließend dankt der Vorsitzenden Herrn Kolz für die Vorstellung des gelungenen Entwurfes.

 


Abstimmungsergebnis:            25 Ja-Stimmen

                                                  1 Enthaltung