Der Vorsitzende gratuliert den Ratsmitgliedern Stefan Ding, Roland Eiden und Uwe Roßmann nachträglich herzlich zum Geburtstag.

 

2.1   Fortbildungsveranstaltungen für Ratsmitglieder

 

Für die politischen Mandatsträger in der Verbandsgemeinde Hermeskeil finden an den folgenden drei Samstagen (09.11., 16.11. und 23.11.2019) kostenlose Seminare zu den Themen Kommunalrecht, Kommunales Haushaltsrecht und Baurecht statt.

 

Für die Veranstaltungen haben sich jeweils 40 – 45 Teilnehmer angemeldet, sodass von einem regen Interesse gesprochen werden kann. Die Seminare sind für die Teilnehmer kostenlos und werden von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Verbandsgemeindeverwaltung Hermeskeil durchgeführt. Bei Durchführung der Veranstaltung durch externe Referenten, wären Kosten von rd. 1.000 € angefallen, die auf diesem Weg eingespart werden können.

 

2.2   Attraktivitätssteigerung Frei- und Hallenbad

Vom Badbetriebsleiter wurden viele gute Ideen für eine Attraktivitätssteigerung des Hallen- und Freibades in der letzten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses vorgetragen. Im Haushalt für 2020 müssen entsprechende Mittel eingestellt werden, damit diese Ideen auch realisiert werden können. Mit dem Badpersonal soll eine Zielvereinbarung abgeschlossen werden, damit im kommenden Jahr möglichst viele neue Angebote geschaffen werden können.

 

Der Vorsitzende betont, dass die Umsetzung neuer Maßnahmen zu einer deutlichen Steigerung der Attraktivität des Frei- und Hallenbades führen wird. Im Hinblick auf die Notwendigkeit einer finanziellen Aufstockung des Badpersonals, wird sich eine Steigerung der Einnahmengenerierung durch neue Maßnahmen auch in dieser Hinsicht positiv auswirken.

 

2.3   Digitaler Haushaltsplan

Durch die Verwaltung wurde vorgeschlagen, den Haushaltsplan ab dem Jahre 2020 als PDF-Dokument so aufzubereiten, dass eine Recherche zur Verfügung steht, die eine Suche nach Stichworten oder Euro-Beträgen ermöglicht. Zur besseren Übersichtlichkeit und zur Einsparung von Papier soll der Haushalt 2020 den Ratsmitgliedern in einer sog. „Sparversion“ von rd. 100 Blättern zur Verfügung gestellt werden (Vollversion ca. 260 Blätter). Bürgermeister Heck beton, dass diese Sparversion alle zum Verständnis notwendigen Informationen enthalten wird. Die Vollversion des Haushaltsplanes wird als PDF-Dokument auf der Homepage der VG Hermeskeil veröffentlicht. Auf Anfrage wird den Ratsmitgliedern die Version auch auf einem eigenen Datenträger zur Verfügung gestellt. Die Fraktionsvorsitzenden erhalten die Version zusätzlich in Papierform.

 

Im Haupt- und Finanzausschuss wurde dieser Vorschlag zustimmend zur Kenntnis genommen und es wurden keine Bedenken gegen die vorgeschlagene Verfahrensweise vorgebracht.

 

2.4  Jugendtaxi

Der Generationenausschuss hat sich für eine finanzielle Beteiligung der Verbandsgemeinde am Jugendtaxi, ähnlich wie in den Verbandsgemeinden Schweich, Konz und Saarburg, ausgesprochen.  Jede Taxifahrt eines Jugendlichen soll mit 2 € durch die Verbandsgemeinde Hermeskeil bezuschusst werden. Ein entsprechender Beschluss zur Beteiligung an dieser Einrichtung des Kreisjugendamtes wird für die nächste Sitzung des Verbandsgemeinderates vorbereitet.

 

Auf diesem Weg will die Verbandsgemeinde Hermeskeil die Inanspruchnahme des Jugendtaxis für die Betroffenen attraktiver gestalten und so einen angemessenen Beitrag zur Unterstützung der Jugendarbeit leisten.

 

2.5  Bürgerbus

Bürgermeister Heck erinnert an die durchgeführte Umfrage zur Mobilität verschiedener Altersgruppen in der Verbandsgemeinde Hermeskeil. Aus der Umfrage konnten zwei besondere Dinge herausgestellt werden. Bei den älteren Menschen in der Verbandsgemeinde Hermeskeil ist die Mobilität grundsätzlich noch in hohem Maße vorhanden. Die Möglichkeit zur Inanspruchnahme des
Bürgerbusses wünscht man sich dennoch, um ein Mindestmaß an Mobilität auch für die Zukunft sichergestellt zu wissen.

 

Im Generationenausschuss erfolgte eine erste Abstimmung zu dem in anderen Regionen bereits etablierten Projekt „Bürgerbus“. Ein Vertreter der Agentur Landmobil hat Ende Oktober bereits über das nun fortschreitende Projekt informiert. Für die Umsetzung des Projekts empfiehlt man die Organisation des Bürgerbusses in Form eines individuellen Busverkehrs. Von der Organisation in Form des Linienverkehrs rät man hingegen ab.

In der nächsten Sitzung des Generationenausschusses am 14.11.2019 sollen Erfahrungsberichte von Nachbargemeinden vorgetragen werden. Durch den Verbandsgemeinderat soll anschließend ein Grundsatzbeschluss zum Einsatz des Bürgerbusses erfolgen.

 

2.6  Nächste VG-Ratssitzung

Die nächste Sitzung des Verbandsgemeinderates ist, mit Haushaltsplanberatung und einem gemeinsamen Jahresabschluss, für den 18.12.2019 in Reinsfeld vorgesehen.