TOP Ö 13: Festsetzung der Aufwandsentschädigung für den/die ehrenamtliche Dorfbegleiter/in

Beschluss: beschlossen

 

Beschluss:

 

Der Ortsgemeinderat Bescheid beschließt dem/der Dorfbegleiter/in eine monatliche Aufwandsentschädigung in Höhe von 450,00 € zu gewähren.

 


 

Mit Bescheid der Stiftung Zukunft in Trier-Saarburg vom 06.03.2019, wird der Ortsgemeinde Bescheid für das Projekt „Dorfbegleiter“ ein Festbetragszuschuss von 10.800 EURO gewährt. Grundlage sind Kosten in Höhe von 16.200,00 EURO.

 

Die Maßnahme soll sich über 3 Jahre = 36 Monate erstrecken.

 

Demzufolge stünden 450,00 EURO monatlich für die Maßnahme zur Verfügung.

 

Mit geänderter Hauptsatzung der Ortsgemeinde Bescheid vom 18.07.2019 wurde beschlossen, dass Ehrenamt einer/s ehrenamtlichen Dorfbegleiters/in zu schaffen. Durch Beschluss des Ortsgemeinderates soll die Höhe der Aufwandsentschädigung festgesetzt werden.

 

Sofern der Ortsgemeinderat beschließt, eine monatliche Aufwandsentschädigung von 450,00 € zu gewähren, kommt noch die Abgabe von 30 % für geringfügig Beschäftigte hinzu, sodass die tatsächlichen monatlichen Gesamtkosten bei 585,00 € liegen.

 

Bei einer Laufzeit von 36 Monaten würden sich demzufolge die Gesamtkosten auf 21.060 € belaufen.

 

Bei einer Aufwandsentschädigung von monatlich 400 € zuzüglich 30 % Abgabe würde der Aufwand der Ortsgemeinde 520 x 36 Monate = 18.720 € betragen.

 

Unter Maßgabe dieser Berechnungen wurde die Thematik kurz besprochen.

 

Im Anschluss daran fasste man folgenden

 


Abstimmungsergebnis:            5 Ja Stimmen

                                                4 Nein Stimmen