Bürgermeister Heck gratuliert den Ratsmitgliedern Marlene Auler, Frank Eiden, Berthold Grenz,  Peter Kretz und René Treitz nachträglich herzlich zum Geburtstag.

 

2.1.         Saisonabschluss Freibad

 

Die Freibadsaison 2020 endete in Hermeskeil am 06. September. Die diesjährige Öffnung des Freibades, die aufgrund der Corona-Pandemie besondere Maßnahmen erforderte, kann als insgesamt positiv resümiert werden. Die im Rahmen der getroffenen Corona-Maßnahmen entstandenen Mehrkosten belaufen sich auf ca. 40.000 € (netto).

In der Zeit vom 06.07 bis zum 06.09.2020 besuchten ca. 10.000 Personen das Freibad. In Bezug auf die Corona bedingt notwendigen Maßnahmen, stellte sich bei einer kritischen Nachbetrachtung heraus, dass die Kontaktformularregelung zum Teil Schwierigkeiten in der Umsetzung bereitete. Die „Freibad-Ampel“ hingegen wurde von den Besuchern hervorragend angenommen. So erfuhr das Freibadangebot auch über die Grenzen der Verbandsgemeinde hinaus eine hohe Akzeptanz.

Der Vorsitzende bedankt sich bei allen Beteiligten für das gute Gelingen dieses herausfordernden Projekts.

2.2.         Saisoneröffnung Hallenbad

 

Die Eröffnung der Hallenbad-Saison ist für den 15. Oktober 2020 geplant. Es wird Angebote für Frühschwimmer, Familien, Schulen und Vereine geben. Gesonderte Preise wird es nicht geben. Alle alten Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit bzw. werden verlängert.

Den Bestimmungen der derzeit gültigen 11. CoBeLVO entsprechend, dürfen sich gleichzeitig 60 Personen im Bad aufhalten. Die Nutzung von  Rutsche, Sprungturm, Whirl-Pool und Wasserfontänen ist nicht möglich. Die bisherigen Nutzungszeiten werden etwas verkürzt, ein bestimmtes Zeitfenster wird es nicht geben. Auf das während der Freibad-Saison erprobte Ampel-System wird man auch während der Hallenbad-Saison wieder zurückgreifen.

2.3.         Digitalpakt/ Sofortausstattungsprogramm des Bundes für mobile Endgeräte

 

Der Bund stellt weitere 500 Mio. € für die Beschaffung von mobilen Endgeräten durch den Schulträger zur Verfügung. Auf diesem Wege soll möglichst vielen Schülerinnen und Schülern der Fernunterricht von zu Hause aus ermöglicht werden. Für die Grundschulen der Verbandsgemeinde Hermeskeil können insgesamt 23.056 € abgerufen werden. Diese Mittel wurden beantragt und sind bei der Verbandsgemeindekasse bereits eingegangen.

Nach Rücksprache mit den Schulleitungen wurden bisher insgesamt 54 iPads bestellt. Zusätzliche 12 iPads werden aus Mitteln des Nachtragshaushaltes des Landes bereitgestellt. Die erste Verteilung der iPads auf die Grundschulen der Verbandsgemeinde Hermeskeil gestaltet sich wie folgt:

Grundschule Hermeskeil                    20 iPads
Grundschule Beuren                          10 iPads        
Grundschule Reinsfeld                       10 iPads
Grundschule Gusenburg                     5 iPads
Grundschule Züsch                              5 iPads

2.4.         Herbstschule

 

Unter dem Motto „Herbstschule RLP“ ermöglicht das Ministerium für Bildung gemeinsam mit den kommunalen Spitzenverbänden pädagogische Angebote für Schülerinnen und Schüler von der ersten bis achten Klasse. Die Kommunen stellen die hierzu benötigten Räumlichkeiten zur Verfügung. Als Standorte in der Verbandsgemeinde sind die Grundschule in Beuren sowie die Grundschule und die St. Martinus Schule in Reinsfeld vorgesehen.

Während der beiden Ferienwochen in den Herbstferien wird es drei Stunden Nachhilfe pro Tag geben, die u.a. von hierzu vorab geschulten Lehramtsstudierenden angeleitet wird.

2.5.         Bürgerbus der VG Hermeskeil

 

Der Bürgerbus für die Verbandsgemeinde Hermeskeil wurde zwischenzeitlich ausgeliefert und befindet sich nun in der Tiefgarage des Rathauses. Zum Schutz der Fahrer wurde ein Trennglas in den Bürgerbus eingebaut. Derzeit finden die Untersuchungen der ehrenamtlichen Fahrer statt, sodass der Bürgerbus unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen noch im Herbst zum Einsatz kommen soll.

Ratsmitglied Port merkt an, dass mit der 11. CoBeLVO die Anforderungen an notwendige Schutzmaßnahmen zum Betrieb des Bürgerbusses gesenkt wurden. Bürgermeister Heck erklärt, dass man die Kapazitäten des Bürgerbusses im Rahmen des nach der geltenden CoBeLVO Möglichen ausschöpfen wird.

2.6.         Baumaßnahmen Rathaus

 

Im Rahmen der Sanierungsmaßnahme im Dachgeschoss des Rathauses ist der Einbau von  Stahljochen als Stütze des Dachstuhls erfolgt. Die weiteren Arbeiten können nun fristgerecht fortgeführt werden. Die Baumaßnahme soll planmäßig gegen Ende des Jahres abgeschlossen sein.

2.7.         Römerlager

 

Die aktuellen Ausgrabungen am „Römerlager“ haben neue Funde hervorgebracht. Das weitere Vorgehen wird man in Gesprächen mit Frau Prof. Dr. Hornung festlegen.

2.8.         Kunstrasenplatz Hermeskeil

 

Die zunächst am Standort Labachweg vorgesehene Errichtung eines Kunstrasenplatzes wurde vom Landkreis in Abstimmung mit den zuständigen Gremien abgelehnt. Weitere Fördermittel für ein Gemeinschaftsprojekt von Landkreis, Verbandsgemeinde und Stadt Hermeskeil zur Errichtung einer generationenübergreifenden Sportstätte im Bereich des Waldstadions werden geprüft.

2.9.         Neuwahl stellvertretender Wehrleiter VG Hermeskeil

 

Bürgermeister Heck berichtet, dass am 28.08.2020 die Wahl des neuen stellvertretenden Wehrleiters stattfand. Als Nachfolger von Herrn Daniel Becker wurde Herr Stefan Willems aus Reinsfeld, Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Hinzert gewählt.