Der Vorsitzende erteilt Herrn Diakon Elfert das Wort.

 

Diakon Elfert erläutert den Anwesenden die Idee, die hinter der Gründung der Martinustafel steckt. Weiter geht er auf die Planungsarbeiten ein, die notwendig waren, um den Tafelbetrieb aufnehmen zu können. Auch die Abwicklung des Tafelbetriebes wird durch Diakon Elfert vorgestellt. Dabei weist er darauf hin, dass sich die Zahl der teilnehmenden Bedürftigen von 74 auf mittlerweile 292 erhöht hat.

 

Anschließend weist Diakon Elfert darauf hin, dass Spenden für die Martinustafel gerne angenommen werden und auch ehrenamtliche Hilfe willkommen ist. Zudem werden an die Ratsmitglieder Informationsbroschüren und Formulare für die Mitgliedschaft im Verein „Martinustafel e. V.“ verteilt.

 

Abschließend gibt Diakon Elfert einen Ausblick auf die künftige Arbeit der Martinustafel und bedankt sich beim Lions-Club Hochwald-Hermeskeil für die Anschaffung eines Kühlfahrzeugs und bei den 32 ehrenamtlich tätigen Frauen und Männern, ohne die der Betrieb der Martinustafel nicht möglich ist.

 

Nachdem Diakon Elfert einige Fragen aus der Mitte des Rates beantwortet hat, bedankt sich der Vorsitzenden bei ihm und spricht dem Verein im Namen der Verbandsgemeinde die Anerkennung für den erzielten Erfolg aus.