TOP Ö 10: Fortführung des Projektes "Webmobil", Beteiligung der Verbandsgemeinde Hermeskeil an den jährlichen Folgekosten

Beschluss: geändert beschlossen

Beschluss:

 

Der Verbandsgemeinderat Hermeskeil beschließt, dass sich die Verbandsgemeinde Hermeskeil mit einem jährlichen Kostenanteil in Höhe von 1.452,00 € in der Zeit vom 01.11.2004 bis längstens 31.10.2007 an dem Projekt „Webmobil“ beteiligt.

 

Durch die Verwaltung ist die Kreisverwaltung Trier-Saarburg in Zusammenarbeit mit dem Jugendpfleger der Verbandsgemeinde Hermeskeil aufzufordern, das Webmobil auch in den Orten einzusetzen, in denen kein Jugendclub oder geeignete Räumlichkeiten vorhanden sind. Dabei ist die ständige technische und pädagogische Betreuung zu gewährleisten.

 


 

Bürgermeister Hülpes weist darauf hin, dass die mögliche Finanzierung des „Webmobils“ im Haupt- und Finanzausschuss beraten wurde. Die Beschlussfassung wurde jedoch zurückgestellt, bis weitere Informationen von der Kreisverwaltung Trier-Saarburg vorliegen. Diese Informationen der Kreisverwaltung Trier-Saarburg wurden den Ratsmitgliedern übersandt. Danach ist es aus medienpädagogischen Gesichtspunkten sinnvoll, dieses Projekt weiterzuführen.

 

RM Schmitt stellt den Antrag, der Kreisverwaltung Trier-Saarburg mitzuteilen, dass nach dem Jahre 2007 dieses Projekt nicht mehr mitfinanziert wird.

 

RM Hartmut Heck schlägt vor, dass insbesondere in Gemeinden ohne Jugendclub bzw. geeigneten Räumlichkeiten dieses Webmobil verstärkt eingesetzt werden soll.

 

Bürgermeister Hülpes sagt, dass das Webmobil in Betreuung des VG-Jugendpflegers Hermeskeil und in Absprache mit den Jugendgruppen in den Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde sinnvoll eingesetzt werde.


Abstimmungsergebnis:            24 Ja-Stimmen

                                                  1 Nein-Stimme