Betreff
Abwasserbeseitigung bisher nicht angeschlossener Anwesen in der Verbandsgemeinde
hier: Beschlussfassung
Vorlage
30/389/2016
Aktenzeichen
702.00 – VGW
Art
Vorlage

Beschlussvorschlag:

 

Der Verbandsgemeinderat beschließt, der Fa. Düpre, Hermeskeil, den Auftrag zum Bau der beschriebenen vollbiologischen Kleinkläranlagen einschließlich der notwendigen Tiefbauarbeiten zur Sicherstellung der ordnungsgemäßen Abwasserbeseitigung der Sportplätze in Reinsfeld und Beuren sowie der Fischerhütten in Beuren mit einer Bruttoangebotsendsumme in Höhe von 113.862,53 € zu erteilen.

Sach- und Rechtslage:

 

Ausgehend von den Beratungen des Werkausschusses sowie in Anlehnung an die Beschlussfassung des Verbandsgemeinderates sowie auf der Grundlage des Wirtschaftsplanes 2016 und in Abstimmung mit dem Entwässerungskonzept für nicht angeschlossene Anwesen im Außenbereich und den vorgelegten Förderanträgen wurden für die Sportplätze und die Fischerhütte Kleinkläranlagen mit den notwendigen Tiefbauarbeiten ausgeschrieben, dies betrifft die Sportplätze in Reinsfeld und Beuren sowie die Fischerhütte in Beuren. Die Ortsgemeinden Bescheid, Geisfeld und Rascheid haben sich entschieden, die Option zu realisieren, Anschlussleitungen in eigener Regie zu verlegen.

 

Die Submission der vorgenannten Ausschreibung fand am 06.09.2016 statt. Abgegeben haben 4 Firmen.

3 Angebote konnten gewertet werden.

 

Die rechnerische, fachtechnische und wirtschaftliche Prüfung der eingereichten, wertbaren Angebote, Nebenangebote und Nachlässe hat nachfolgendes Ergebnis (Bruttosummen)ergeben, dass die Fa. M.Düpre, Hermeskeil Gesamtmindestbieterin mit einer Bruttoangebotsendsumme  von 113.862,53 € ist.

 

Für die Sitzung der Werkausschusses am 22.09. 2016 hat deshalb die Verwaltung vorgeschlagen, der Fa. M. Düpre, Hermeskeil den Auftrag für die Arbeiten zum Bau der Kleinkläranlagen an den Sportplätzen in Reinsfeld, Beuren und an der Fischerhütte in Beuren einschließlich der notwendigen Tiefbauarbeiten zu erteilen.

 

Hierbei ist zu vermerken, dass die Ortsgemeinde Beuren, noch nicht offiziell beschlossen hat, dass die Verbandsgemeinde eine Kleinkläranlage zur ordnungsgemäßen Abwasserbeseitigung der Fischerhütte

realisiert, da offensichtlich seitens der Ortsgemeinde Überlegungen im Gange waren Veränderungen an der Fischerhütte auch möglicherweise bezüglich des Standortes vorzunehmen.

 

Diesbezüglich gibt es jedoch keine Beschlussfassungen. Insofern wurde auch diese Kleinkläranlage für die jetzige Fischerhütte mit ausgeschrieben, da ansonsten die Abwasserbeseitigung nicht mehr ordnungsgemäß ist, und somit der Weiterbetrieb letztendlich in Frage gestellt werden müsste.

 

Gleichzeitig läuft eine mögliche Förderung für die Verbandsgemeinde Ende des Jahres aus.

Insofern war zwingend notwendig auch diese Anlage noch in diesem Jahr zu realisieren.

Die Ortsgemeinde Beuren berät die Angelegenheit nochmals in der Sitzung des Ortsgemeinderates am  26.09.2016.

 

Die Auftragsempfehlung wird in der Sitzung des Werkausschusses am 22.09.2016 beraten. Über die Ergebnisse wird in der Sitzung des Verbandsgemeinderates informiert.

 

Finanzierung:

 

Im Wirtschaftsplan 2016 bzw. im 1. Nachtrag zum Wirtschaftsplan sind im Vermögensplan Abwasserbeseitigung unter Kontonummer 02901499 als Kostenansatz 260.000€: VG-Bereich, nicht angeschlossene Anwesen eingestellt.

 

Somit stehen ausreichend Mittel auch noch für diese Maßnahme zur Verfügung, damit der Auftrag vergeben werden kann.