Ortsgemeinde Reinsfeld; geplante Erneuerung einer Wasserleitung

Betreff
Ortsgemeinde Reinsfeld; geplante Erneuerung einer Wasserleitung
hier: Auftragsempfehlung
Vorlage
30/918/2019
Aktenzeichen
815.00
Art
Vorlage

Beschlussvorschlag:

 

Der Werkausschuss empfiehlt dem Verbandsgemeinderat, den Auftrag zur Erneuerung/Neuverlegung der Wasserleitung in der Ortsgemeinde Reinsfeld an die mindestbietende Fa. Max Düpre, Hermeskeil in Höhe Netto-Angebotssumme von 385.590,14€ (brutto 458.852,27€)  zu erteilen.

Sach- und Rechtslage:

 

Wie schon in verschiedenen Sitzungen des Werkausschusses in den letzten Jahren dargelegt, sowie auch im Ortsgemeinderat in einer gemeinsamen Sitzung mit dem LBM Trier erläutert, ist nun in 2019 geplant, die Wasserleitung u.a. in einem Teilabschnitt der Trierer Straße -L148-, in der der es in den letzten Jahren immer wieder zu Schäden an der Wasserleitung gekommen ist, auf einer Länge von ca. 220m zu erneuern und in diesem Zuge zur Erhöhung der Versorgungssicherheit auch einen Ringschluss im Bereich “Eichhof“/“Kirchenbrühl“ herzustellen (Gesamtlänge ca. 460m).

 

Ausgehend von den Beratungen erfolgte Ende letzten Jahres die Ausschreibung der Leistungen zur Erneuerung/Neuverlegung der Wasserleitung in der Ortsgemeinde Reinsfeld.

 

6 Firmen haben ein Angebot abgegeben.

 

Die fachtechnische, rechnerische und wirtschaftliche Prüfung der wertbaren Angebote, Nebenangebote und angebotenen Nachlässe hat nachfolgendes Ergebnis ergeben:

 

Die Fa. Max Düpre, Hermeskeil ist Gesamtmindestbieterin der ausgeschriebenen Leistungen zur Erneuerung/Neuverlegung der Wasserleitung in der Ortsgemeinde Reinsfeld mit einer Netto-Angebotssumme von 385.590,14€ (brutto 458.852,27€).

 

Es wird vorgeschlagen, Fa. Max Düpre, Hermeskeil als gesamtmindestbietenden Firma den Auftrag zur Erneuerung/Neuverlegung der Wasserleitung in der Ortsgemeinde Reinsfeld zu erteilen.

 

Finanzierung:

 

Die Kosten zur Erneuerung/Neuverlegung der Wasserleitung in der Ortsgemeinde Reinsfeld sind im Wirtschaftsplan 2019 – Vermögensplan Wasserversorgung unter Konto-Nr. 0290 1561 im Kostenansatz enthalten. Somit ist die Finanzierung gesichert.